Wir suchen zum 1. Januar 2018 eine/n Kollegin/Kollegen für

Projektadministration

Zu den Aufgaben gehören:
· Beratung ausländischer Partnerorganisationen und Entwicklungshelfer/innen in Abrechnungsfragen
· Finanztechnische Abwicklung von Drittmittelprojekten (BMZ)
· Erstellen von Mittelanforderungen und Verwendungsnachweisen
· Überwachung der Finanzierungsplanung, Budgetkontrolle
· Prüfung von Testaten vereidigter Buchprüfer
· Projektbuchhaltung und weitere projektbezogene administrative Arbeiten

 
Wir wünschen uns von Ihnen:
· Abgeschlossenes einschlägiges Bachelor- oder Fachhochschulstudium im kaufmännischen Bereich
oder vergleichbarer Abschluss
· Berufserfahrung und ausgewiesene Kenntnisse in der Bewirtschaftung öffentlicher Mittel im NRO-Bereich
(BHO, BNBest-P, Vergaberecht, BRKG)
· praktische Kenntnisse mit IT-gestützter Buchhaltung (Lexware) und Kenntnisse gängiger Office-Anwendungen
(Excel, Word)
· gute englische Sprachkenntnisse, Spanisch wünschenswert
· selbständige, zielorientierte und sorgfältige Arbeitsweise
· Kommunikations- und Teamfähigkeit
· entwicklungspolitisches Interesse und Bereitschaft zu Projektreisen

 
Es erwartet Sie ein verantwortungsvolles und vielseitiges Arbeitsgebiet in einem motivierten und erfahrenen Team.
Vergütung nach Haustarif (TVöD E 9b) bei 25-30 Wochenstunden. Diese Stelle ist vorerst auf zwei Jahre befristet,
eine Entfristung wird angestrebt.

Wir laden insbesondere auch Menschen mit Migrationshintergrund ein, sich zu bewerben.

 
Bitte senden Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen (Anschreiben, CV, relevante Arbeitszeugnisse, max. 5 MB)
ausschließlich in elektronischer Form und unter Bezug auf
den Ausschreibungsort bis zum 31. Oktober 2017 an bewerbungen@wfd.de

Die Auswahlgespräche werden voraussichtlich am 9. November geführt.

28.09.2017

Gepostet in: Aktuelles, Stellenangebote

Lokal, zivil, konkret: wir berichten, wie wir gemeinsam mit unseren Partnerorganisationen im Süden Frieden ermöglichen, Fähigkeiten entfalten und Überleben sichern.

Jeder Tropfen zählt in Simbabwe: Nachhaltigkeit für 14.000 Haushalte

Zivil-militärischer Dialog in Guinea-Bissau: Theater als Mittel zum Frieden

Mit einer Stimme sprechen: Starke indigene Gemeinschaften in Bolivien

In Deutschland sorgen wir mit unserer Kampagnen-, Bildungs- und Öffentlichkeitsarbeit dafür, dass die Probleme des Südens Thema bleiben und in der Politik Gehör finden. Staunen Sie über das Engagement unserer Partnerschaftsgruppen und sehen Sie im Finanzbericht, wie  effizient wir mit den uns anvertrauten Mitteln umgehen.

Download hier

 

28.09.2017

Gepostet in: Aktuelles, Der Jahresbericht des Weltfriedensdienst

Spendenformular

FundraisingBox Logo

×
Spendenwidget

×