von Dr. ULRICH LUIG , Pfarrer i.R., 1968-69 Freiwilliger in Palästina, seit 1970 Mitglied des Weltfriedensdienstes, langjähriges Mitglied des Vorstands (veröffentlicht im Querbrief 2/2013)

Stacheldrahtzaun im besetzten palästinensichen Gebiet

Palästina wird durch Stacheldrahtzäune und Mauern in kleine Parzellen zerstückelt.

Den Anstoß für das Palästina-Engagement des Weltfriedensdienstes gab der „Sechs-Tage-Krieg“ von 1967. Während die Medien und öffentliche Meinung in West-Deutschland eindeutig für Israel Partei ergriffen, traf der Vorstand des Vereins Versöhnungsdienste e.V. eine bemerkenswerte Entscheidung. Parallel zu der Arbeit der Aktion Sühnezeichen, die als Zeichen des deutschen Willens zur Versöhnung mit den Juden seit 1961 Freiwillige nach Israel entsandte, sollten KooperantInnen des Weltfriedensdienst im gerade von Israel eroberten Westjordanland zur Stärkung der Zivilgesellschaft beitragen, gewaltfrei die Voraussetzungen für einen gerechten Frieden „auf Augenhöhe“ zu schaffen. Diese Entscheidung enthielt die Botschaft, dass Friedensdienst und Versöhnungsarbeit bei beiden Konfliktparteien nötig ist und Frieden ohne die Kenntnis und Berücksichtigung der Interessenlage der jeweils anderen Seite nicht zu erreichen ist.
Damit war auch ein Grundsatz vorgegeben, der die Arbeit des Weltfriedensdienstes in Palästina bis heute leitet: Frieden zwischen Israelis und Palästinensern muss von den Konfliktparteien selbst erarbeitet werden. Der Friedensdienst einer deutschen – d. h. ausländischen – Organisation kann nur darin bestehen, die jeweiligen Partnerorganisationen dabei zu unterstützen, deeskalierende und damit friedensfördernde Handlungsstrategien zu entwickeln, ohne dabei selbst zur Konfliktpartei zu werden. Was dies in der konkreten Situation praktisch bedeutet, ist ständig neu zu analysieren und in angemessene Arbeitsschritte umzusetzen.

(mehr …)

23.11.2013

Gepostet in: Der Weltfriedensdienst in Palästina, Die kleine Geschichte des Weltfriedensdienst e.V.

Schlagwörter: ,

Spendenformular

FundraisingBox Logo

×
Spendenwidget

×