Im Rahmen des Zivilen Friedensdienstes (ZFD) suchen wir zum nächstmöglichen Termin eine

Friedensfachkraft für Sozialwissenschaftliche Forschung und Lehre zur Beratung unserer Partnerorganisationen in Myanmar/Thailand

Standort: Chiang Mai/Thailand

Seit dem Militärputsch in Myanmar im Jahr 2021 werden unsere dort ansässigen Partnerorganisationen durch WFD-Fachkräfte von Thailand aus beraten. Unsere Partner sind im Rahmen des Programms Ziviler Friedensdienst zu den Schwerpunkten Community Empowerment, Ausbildung und Förderung von Frauenrechten aktiv. Wir suchen im Rahmen des ZFD-Projektes „Fluchtursachen bekämpfen – Kommunen im Spannungsfeld ethnischer Konflikte stärken“ eine ZFD-Themenfachkraft zur Unterstützung unserer Partnerorganisationen in Myanmar und der sich in Thailand im Exil befindlichen Partnerorganisationen. Die Fachkraft baut die Kenntnisse der Partnerorganisationen im Bereich sozialwissenschaftlicher Ausbildung, Forschung, wissenschaftliche Auswertung von Erhebungen im Projektumfeld und zur Einführung innovativer Forschungsansätze aus.

Ihre Aufgaben

  • Kontinuierliche Kommunikation mit den Partnerorganisationen zur Bedarfserhebung in sozial-wissenschaftlichem Training und bei der Umsetzung community-orientierter Forschungsprojekte
  • Ausbau von Kapazitäten in der qualitativen und quantitativen Sozialforschung, inklusive des thematischen Fokus zu Wirtschafts- und Entwicklungsstudien
  • Schulungen und technische Beratung in allen Phasen der Forschung und zu computergestützter Datenanalyse (hauptsächlich MAXQDA) sowie zu quantitativen und qualitativen Analyseinstrumenten (u.a. Roam Research)
  • Entwicklung von Lehrplänen und Lehrmaterial für Schulungen zu Forschungskompetenzen und -methodik
  • Einführung innovativer Forschungsansätze, wie z.B. systemischer Aktionsforschung für community-orientierte Forschungsprojekte
  • Fachliche Begleitung des Research and Development Departments bei einer der Partnerorganisationen
  • Begleitung der Partnerorganisation in ihrer Entwicklung hin zu einer akademisch anerkannten Institution und damit einhergehend Stärkung und Erweiterung des forschungsorientierten Netzwerks auf regionaler und internationaler Ebene
  • Vernetzung zwischen den Partnerorganisationen und anderen forschungsorientierten Akteur*innen vor Ort sowie international
  • Enge Abstimmung mit ZFD-Koordination und ZFD-Fachkräften des Weltfriedendienst vor Ort
  • Unterstützung der projektbezogenen Öffentlichkeitsarbeit des Weltfriedensdienst in Deutschland

 

Das bringen Sie mit

  • Relevanter Studienabschluss in Kultur- oder Sozialwissenschaften
  • Mehrjährige Berufserfahrung im Bereich Forschung und Lehre
  • Arbeitserfahrung in der Entwicklung von Unterrichtsmaterialien und Curricula sowie in der Durchführung von Online- und Präsenztrainings und von Workshops
  • Kenntnisse des regionalen Kontextes und Arbeitserfahrung in der Region
  • Ausgezeichnete Englischkenntnisse (in Wort und Schrift), Burmesischkenntnisse von Vorteil
  • Erfahrung in der Zusammenarbeit mit zivilgesellschaftlichen Organisationen
  • Kenntnisse in der zivilen Konfliktprävention und -lösung
  • Ausgeprägte Kommunikations- und Teamfähigkeit im interkulturellen Kontext
  • Fähigkeit zum eigenständigen Arbeiten sowie ein hohes Maß an Flexibilität und Belastbarkeit

 

Wir bieten Ihnen

  • Einen zweijährigen Entwicklungshelfer*innen-Vertrag nach dem EhfG mit umfassenden Sozialleistungen und Perspektive auf Verlängerung; Übersicht der Vertragsbedingungen unter https://wfd.de/thema/stellenangebote
  • Ein inhaltlich anspruchsvolles und interessantes Arbeitsfeld und einen gestaltbaren und abwechslungsreichen Arbeitsplatz in einer lokalen Organisation
  • Engagierte und kompetente Kolleg*innen in der Partnerorganisation sowie in der Geschäftsstelle des Weltfriedensdienst e.V. in Berlin
  • Eine Vorbereitungsphase in Deutschland (bis zu drei Monate) mit ergänzenden Qualifizierungsmöglichkeiten
  • Die Möglichkeit zum Coaching / Supervision und Fortbildung während der Auslandstätigkeit
  • Unterstützung bei der beruflichen Reintegration nach der Auslandstätigkeit im Rahmen der Arbeitsgemeinschaft der Entwicklungsdienste e. V. (AGdD)

 

Standortinformation

  • Wohnort: Chiang Mai in Nord-Thailand, auf 310 Metern Höhe
  • Klima: subtropisches Klima, mit einer Regenzeit zwischen Mai und September
  • Medizinische Versorgung: gut, spezialisierte Behandlungen werden in Bangkok angeboten
  • Einkaufsmöglichkeiten: alle Artikel des täglichen und gehobenen Bedarfs
  • Erreichbarkeit: Gut ausgebaute Straßen zu anderen Landesteilen; Flughafen mit internationalen Flügen
  • Schulsituation: Es gibt mehrere internationale Schulen

Vielfalt ist uns wichtig. Daher freuen wir uns über qualifizierte Bewerbungen von allen Personen, unabhängig von Geschlecht, Konfession oder Herkunft. Aufgrund der Bestimmungen des deutschen Entwicklungshelfergesetzes (EhfG) können wir nur Bewerbungen von Bürger*innen der EU und der Schweiz berücksichtigen. Bitte senden Sie Ihre Bewerbung (Motivationsschreiben, Lebenslauf, relevante Zeugnisse und Referenzen) in einem PDF-Dokument (max. 5 MB) unter Angabe Ihrer Verfügbarkeit mit dem Betreff: „Bewerbung sozialwissenschaftliche ZFD-Friedensfachkraft“ an die Programmkoordinatorin Uli Schieszl: Schieszl@weltfriedensdienst.de

Bitte geben Sie auch an, wie Sie von der Stellenausschreibung erfahren haben.

Hier finden Sie die Stellenausschreibung als PDF.

 

Weltfriedensdienst e.V.

Der Weltfriedensdienst arbeitet seit 1959 weltweit mit Partnern der lokalen Zivilgesellschaft für Frieden, Menschenrechte und nachhaltige Entwicklung. Solidarische Fachleute mit internationaler Erfahrung stärken unsere Kooperationen. Im Fokus steht dabei ein gewaltfreier und gerechter Umgang mit Ressourcen. Als einer der sieben anerkannten Entwicklungsdienste und Träger des Zivilen Friedensdienstes unterstützen wir eine basisnahe, kritische Entwicklungszusammenarbeit.

Unser Profil finden Sie hier. Weitere Informationen über den Weltfriedensdienst finden Sie hier:

Instagram | Facebook | Newsletter

22.02.2024

Gepostet in: Aktuelles, Stellenangebote

 

Für unsere Geschäftsstelle in Berlin suchen wir zum frühestmöglichen Zeitpunkt eine*n

Referent*in für Fundraising (m/w/d)

für 25 Std./Woche

 

Als Referent*in für Fundraising arbeiten Sie im fünfköpfigen Kommunikationsteam des Weltfriedensdienst e.V. Ihre wichtigste Aufgabe ist die Planung, Umsetzung und Weiterentwicklung unserer Spendenmailings (derzeit 3-6 pro Jahr). Damit leisten Sie einen wichtigen Beitrag, um unsere Spendeneinnahmen zu steigern und unseren Spender*innenstamm zu vergrößern. Ihr Ziel soll es sein, die Spendenakquise erfolgreich auszubauen und die längerfristige Bindung bestehender Spender*innen zu sichern. Für Ihre Arbeit ist ein enger Austausch mit den Teams für internationale Projektarbeit, Bildungsarbeit und Advocacy wichtig.

 

Ihre Aufgaben

  • Sie koordinieren und gestalten unsere Spendenmailings: Planung, Umsetzung, Auswertung, Reporting und Weiterentwicklung unserer Spendenaufrufe über gängige Kommunikations-kanäle (Spendenbriefe, Newsletter, Landing Pages), inkl. der Steuerung von externen Dienstleistern wie Graphiker*innen, Druckereien, Lettershops.
  • Sie begleiten unsere Spendenaktionen: Sie betreuen die Initiator*innen von Spendenaktionen und erarbeiten die erforderlichen Materialien dafür (analog und digital).
  • Sie arbeiten bei einer jährlichen Spenden-Kampagne mit: Sie sind die Ansprechpartner*in für externe Kooperationspartner*innen und organisieren die Zuarbeit der erforderlichen Materialien (analog und digital).
  • Sie unterstützen das dreiköpfige Fundraising-Team: Sie führen in Abstimmung mit den beiden Kolleg*innen bedarfsweise Dank-, Bindungs- und Upgrade-Maßnahmen durch.

 

Das bringen Sie mit

  • Sie verfügen über ein abgeschlossenes Studium mit relevanter Fachausrichtung (z.B. Kommunikations- oder Medienwissenschaften, Marketing, Journalismus etc.) oder eine vergleichbare Berufsausbildung bzw. Berufserfahrung in Marketing oder Fundraising.
  • Sie haben mehrjährige Erfahrung und umfassende Kenntnisse im Bereich Direkt- und Multi-Channel-Marketing und bringen fundiertes Knowhow für zielgruppen-fokussierte Fundraising-Maßnahmen mit.
  • Sie haben ein sehr gutes Ausdrucksvermögen in Wort und Schrift und besitzen die Fähigkeit, Menschen für unsere Arbeit zu begeistern.
  • Sie sind kreativ, verfügen über ein gesundes Maß an Eigeninitiative sowie hohes Verantwortungsbewusstsein.
  • Sie sind eine aufgeschlossene, engagierte und teamfähige Persönlichkeit.
  • Sie haben gute Kenntnisse in Englisch.
  • Sie haben Erfahrungen im Projektmanagement (Initiieren, Planen, Steuern, Kontrollieren, Abschließen) sind von Vorteil.

 

Wir bieten Ihnen

  • Eine verantwortungsvolle und sinnstiftende Tätigkeit mit der Möglichkeit, sich selbst stark einzubringen.
  • Gemeinsam mit motivierten und erfahrenen Kolleg*innen leisten Sie einen Beitrag zu Frieden, Menschenrechten und nachhaltiger Entwicklung.
  • Wir arbeiten mit dem Modell der kollegialen Führung. Jedes Team organisiert seine Aufgaben selbst. In jedem Team sind alle gleich entscheidungsberechtigt. So haben alle ein hohes Maß an Eigenverantwortung, Entscheidungskompetenz und Kontrolle.
  • Wir legen Wert auf eine wertschätzende, empathische und kooperative Arbeitsatmosphäre. Unsere Kommunikation erfolgt auf allen Ebenen auf Augenhöhe.
  • Vergütung nach Haustarif analog Entgeltgruppe 11 TVöD Bund
  • Zuschuss zum Deutschland-Ticket und zu einer betrieblichen Altersvorsorge
  • 30 Tage Urlaub pro Jahr
  • Fünf Kind-krank-Tage pro Jahr und Kind
  • Fortbildungsmöglichkeiten
  • Flexible Arbeitszeiten und flexible Arbeitsplatzwahl (mobiles Arbeiten, Büro)

 

Im Sommer 2024 ziehen wir in die Räume des Berlin Global Village nach Berlin-Neukölln.

 

Vielfalt ist uns wichtig. Wir freuen uns über qualifizierte Bewerbungen von allen Personen, unabhängig von Geschlecht, Konfession oder Herkunft. Schwerbehinderte Menschen werden bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt.

 

Die Stelle ist zunächst auf zwei Jahre befristet. Eine unbefristete Beschäftigung wird angestrebt, da diese Position eine feste Planstelle beinhaltet, die nicht projektfinanziert ist.

 

Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben, senden Sie bitte Ihre Bewerbung (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse, Arbeitsproben) in einem PDF-Dokument (max. 5 MB) bis zum 07.04.2024 an bewerbungen@wfd.de. Bitte geben Sie auch an, wie Sie von der Stellenausschreibung erfahren haben. Mit Fragen wenden Sie sich bitte an unsere Personalreferentin Nadine Schott unter schott@wfd.de oder Tel.: 030/253 990-16. Die Auswahlgespräche finden in der Kalenderwoche 16 in Berlin statt.

 

Hier finden Sie die Stellenausschreibung als PDF.

 

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung und hoffen, Sie bald in unserem Team begrüßen zu dürfen!

 

 

Der Weltfriedensdienst e. V. arbeitet seit 1959 weltweit mit Partnern der lokalen Zivilgesellschaft für Frieden, Menschenrechte und nachhaltige Entwicklung. Solidarische Fachleute mit internationaler Erfahrung stärken unsere Kooperationen. Im Fokus steht dabei ein gewaltfreier und gerechter Umgang mit Ressourcen. Als einer der sieben anerkannten Entwicklungsdienste und Träger des Zivilen Friedensdienstes unterstützen wir eine basisnahe, kritische Entwicklungszusammenarbeit.

 

Weitere Informationen über den Weltfriedensdienst finden Sie hier:

Profil | Jahresbericht | Instagram | Facebook | Newsletter

 

22.02.2024

Gepostet in: Aktuelles, Stellenangebote

 

Im Rahmen des Zivilen Friedensdienstes (ZFD) suchen wir schnellstmöglich eine

Friedensfachkraft für Medien und konfliktsensiblen Journalismus im Netzwerk lokaler Friedensgruppen und Radiostationen in Guinea Bissau

Standort: Mansoa oder Bissau / Guinea Bissau

 

Als Friedensfachkraft (FFK) für Medien und konfliktsensiblen Journalismus beraten Sie unsere Partnerorganisationen Centro de Teatro d´Oprimidos (CTO)/Forum de Paz, die landesweit etablierten Friedensgruppen und die im Aufbau befindliche Radiostation, inklusive eines mobilen Schulungsstudios, in der Gemeinde Malafó im Zentrum Guinea-Bissaus. Des Weiteren unterstützen Sie die strategische Kommunikation mit digitalen Medien und die Bereitstellung und Nutzung des umfangreichen audiovisuellen Archivs für die Öffentlichkeit. Sie koordinieren ihre Arbeit mit dem CTO/ Forum de Paz und einer weiteren ZFD-FKK basiert in der Hauptstadt Bissau.

Das ZFD-Programm des Weltfriedensdienstes „Konflikttransformation für Demokratie und Bürgerbeteiligung“ engagiert sich seit 2014 landesweit für gewaltfreie, demokratische Konflikttransformation, und seine Bildungsarbeit, wofür es Personen und Institutionen auf der Graswurzelebene vernetzt. Das Projekt wird in Zusammenarbeit mit Friedensgruppen, Theatergruppen, Journalist*innen, Organisationen der Zivilgesellschaft und staatlichen Institutionen durchgeführt.

 

Ihre Aufgaben

  • Gestaltung des Prozesses mit allen relevanten Akteuren zur Konzeption und Implementierung eines gemeindebasierten Radiosenders (inklusive eines mobilen Schulungsstudios) für und mit dem Netzwerk der Friedensgruppen und ihrer Partner
  • Unterstützung von Abstimmungsprozessen und Anbahnung von Kooperationsvereinbarungen mit relevanten Akteuren wie dem Journalist*innenbeirat des Friedensforums, Journalistengewerkschaft und Netzwerk der Kommunalradios
  • Beratende Unterstützung zur Entwicklung und Umsetzung eines wertebasierten Code of Conduct der mitwirkenden Kommunalradios und dessen Mainstreaming
  • Beratung im Einsatz von Social-Media-Kanälen wie Facebook, Twitter, Instagram, Telegram, Vimeo und YouTube zur Erhöhung der landesweiten Sichtbarkeit der Arbeit des Friedensnetzwerkes und seiner Partner
  • Erstellung multimedialer, digitaler Inhalte auf Social-Media-Plattformen auf Grundlage der pädagogischen, juristischen und Advocacy-Arbeit des Friedensforums und unter Verwendung des audiovisuellen ZFD-Archivmaterials
  • Aufbau und Betreuung eines Teams zur Entwicklung und Implementierung des Webauftritts von CTO/ Forum de Paz zum effektiven Merging von Social-Media-Plattformen und der Öffentlichkeitsarbeit
  • Unterstützung der Advocacy-Arbeit kommunaler Radios gegenüber staatlichen Institutionen (Ministerien, Regulierungsbehörden)
  • Unterstützung bei der Aufbereitung geeigneten Primärmaterials zur Vervollständigung der Angebote der einzelnen Kommunalradios, der Friedensgruppen und der örtlichen Bevölkerung
  • Erarbeitung eines Konzepts zu Pflege, Betreuung und Organisation des digitalen und analogen Zugriffs auf die audiovisuellen Archive und Lehrmaterialien der Projekt-Mediathek
  • Beratung und Durchführung von Schulungen des journalistischen Nachwuchses zu Konzepten und Methoden des konfliktsensiblen Journalismus und Einsatz von Social Media
  • Entwicklung und Koordination gemeinsamer Medienkampagnen mit dem Friedensnetzwerk

 

Das bringen Sie mit

  • Relevanter Studienabschluss im Bereich Medien/Informatik, Kommunikationswissenschaften, Sozialwissenschaften o.ä.
  • Orientierung bzw. Fortbildung im Bereich konfliktsensibler Journalismus, Nutzung sozialer Medien, Zivile Konfliktbearbeitung
  • Mehrjährige Berufserfahrung in der Nutzung von Social-Media-Plattformen, insbesondere im Zusammenhang mit NRO oder politischen Einrichtungen bzw. mindestens zwei Jahre einschlägige Berufserfahrung (Präferenz: Journalismus, Social Media, Konfliktbearbeitung)
  • Ausgeprägte Kommunikationsfähigkeiten und Kenntnisse in den Bereichen Online-Marketing, Werbung sowie Daten und digitale Analysen
  • Kreative Fähigkeiten in den Bereichen Grafikdesign, Video, Fotografie und Bildbearbeitung (z. B. Adobe Premiere Pro, Photoshop und Lightroom)
  • Kenntnisse in der zivilen Konfliktprävention und -lösung sowie in der Menschenrechtsarbeit
  • Ausgeprägte Kommunikations- und Teamfähigkeit
  • Fähigkeit zum eigenständigen Arbeiten sowie ein hohes Maß an Flexibilität und Belastbarkeit
  • Gute Kenntnisse der portugiesischen Sprache in Wort und Schrift

 

Erwünscht

  • Kenntnisse und Erfahrungen in der Konzeption und Entwicklung von Kommunikationsprodukten (insbesondere Radio und soziale Medien; transmediale Kampagnen)
  • Kenntnisse und Erfahrungen bei der Durchführung von Workshops und der Ausarbeitung von didaktischem Material
  • Kenntnisse und Erfahrungen mit der Bewertung der Auswirkungen von Medienprodukten (Indikatoren, Auswertungsmethoden)
  • Erfahrungen in der Beratung von sozialen Organisationen
  • Kenntnis des kulturellen Kontextes und Berufserfahrung in der Region

 

Wir bieten Ihnen

  • Einen Entwicklungshelfer*innen-Vertrag für zwei Jahre mit umfassenden Sozialleistungen und Perspektive auf Verlängerung
  • Ein inhaltlich anspruchsvolles und interessantes Arbeitsfeld und einen gestaltbaren, abwechslungsreichen Arbeitsplatz in einer lokalen Organisation
  • Eine Vorbereitungsphase in Deutschland (bis zu drei Monate) mit ergänzenden Qualifizierungsmöglichkeiten
  • Die Möglichkeit zum Coaching / Supervision und Fortbildung während der Auslandstätigkeit
  • Unterstützung bei der beruflichen Reintegration nach der Auslandstätigkeit im Rahmen der Arbeitsgemeinschaft der Entwicklungsdienste e.V. (AGdD)

 

Vielfalt ist uns wichtig. Daher freuen wir uns über qualifizierte Bewerbungen von allen Personen, unabhängig von Geschlecht, Konfession oder Herkunft. Aufgrund der Bestimmungen des deutschen Entwicklungshelfergesetzes (EhfG) können wir nur Bewerbungen von Bürger*innen der EU und der Schweiz berücksichtigen.

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung (Motivationsschreiben, Lebenslauf, relevante Zeugnisse und Referenzen) in einem PDF-Dokument (max. 5 MB) unter Angabe Ihrer Verfügbarkeit bis zum 02.02.2024 mit dem Betreff: „Bewerbung Medienfachkraft“ an die zuständige Programmkoordinatorin für Guinea Bissau, Michaela Balke: balke@weltfriedensdienst.de. Bitte geben Sie auch an, wie Sie von der Stellenausschreibung erfahren haben.

Hier finden Sie die Stellenausschreibung als PDF.

 

Weltfriedensdienst e.V.

Der Weltfriedensdienst arbeitet seit 1959 weltweit mit Partnern der lokalen Zivilgesellschaft für Frieden, Menschenrechte und nachhaltige Entwicklung. Solidarische Fachleute mit internationaler Erfahrung stärken unsere Kooperationen. Im Fokus steht dabei ein gewaltfreier und gerechter Umgang mit Ressourcen. Als einer der sieben anerkannten Entwicklungsdienste und Träger des Zivilen Friedensdienstes unterstützen wir eine basisnahe, kritische Entwicklungszusammenarbeit.

Unser Profil finden Sie hier. Weitere Informationen über den Weltfriedensdienst finden Sie hier:

Instagram | Facebook | Newsletter

 

19.01.2024

Gepostet in: Aktuelles, Stellenangebote