🔎 Suchen
☎ Kontakt ✉ Newsletter

Unser Jahresbericht zeigt, wie vielfältig sich zivilgesellschaftliche Initiativen im globalen Süden für Frieden einsetzen. Dabei haben wir sie in 23 Ländern und über 40 langfristigen Projekten unterstützt. 29 Fachkräfte des Weltfriedensdienst e.V. standen ihnen in 13 Projektländern beratend zur Seite. Fast 5,5 Millionen Euro flossen in die Friedensarbeit vor Ort und werden das Leben der Menschen nachhaltig verbessern. Ihre Spenden kommen an – dort, wo sie etwas bewirken.

Einblicke in unsere Arbeit vor Ort

+++ Simbabwe: Landkonflikte und Politikgestaltung: Lokale Konflikte um Land führen in Simbabwe oft zu Zwangsumsiedelungen. Mit einem Leuchtturmprojekt zeigen wir, wie konfliktsensible Politik möglich ist.

+++ Bolivien: Gleichberechtigung durch Aufklärung: Unsere Fachkraft und ihr bolivianischer Kollege berichten, wie sie die Rechte von Frauen schützen und ihre Fähigkeiten als Friedens-Akteurinnen stärken.

+++ Palästina: Training für Frieden und Menschenrechte: Die unabhängige palästinensische Menschenrechtsorganisation Al-Haq tritt für die Förderung der Rechtsstaatlichkeit und die Achtung der Menschenrechte ein.

Diese und viele weitere Beispiele aus unserem Jahres- und Finanzbericht 2018 zeigen: Gemeinsam konnten wir die Welt friedlicher machen. Alle Menschen haben das Recht, friedlich in gerechten Verhältnissen zu leben. Das ist unsere Vision. Dafür setzen wir uns ein – weltweit und professionell.

Jahresbericht 2018 lesen & herunterladen

Jahresbericht 2018 des Weltfriedensdienst. Cover.

Download: Jahresbericht 2018 (pdf, 6,5 MB)

Printausgabe bestellen: info@weltfriedensdienst.de

26.09.2019

Gepostet in: Aktuelles, Das Mitgliedermagazin Querbrief, Der Jahresbericht des Weltfriedensdienst



Newsletter abonnieren

Erhalten Sie die neuesten Informationen über die Arbeit des Weltfriedensdienst e.V.

Sie haben sich erfolgreich angemeldet.