In diesen Querbrief beschäftigen wir uns mit den unterschiedlichen Formen der zivilgesellschaftlichen Friedensarbeit und wie der Weltfriedensdienst diese unterstützt.

Myanmar: Frieden fördern

Wir berichten über die aktuelle Lage in Myanmar, wo junge Menschen demonstrieren, um vom Bürgerkrieg eingeschlossene Zivilisten zu befreien.

Eine andere Welt ist nötig

Wie kann eine andere, zukunftsfähige Welt aussehen? Diskutieren Sie mit, über das alternative Lebensmodell Buen Vivir.

Unternehmen & Friedensarbeit – da geht was

Auch Unternehmen können ihren Teil zu einer aktiven Zivilgesellschaft beitragen. Wie die Zusammenarbeit mit den Weltfriedensdienst e.V. aussehen kann, zeigt Katrin Steinitz.

Austausch und Vernetzung

Gleich zweimal können wir über gelungene Beispiele von Vernetzungen unser Partner schreiben: In Kapstadt haben sich Medien-Aktivisten des STEPS-Netzwerkes getroffen, um sich über erfolgreiche filmgestützte Menschenrechts-Arbeit im südlichen Afrika auszutauschen.

In Guinea-Bissau fand die 2. landesweite Vollversammlung des Friedensforums statt. Die von unserem Partner GTO-Bissau ausgebildeten jungen Menschen sprachen über die „best practices“ in der Mediation und demonstrierten mit zwei aufsehenerregenden Riesenmarionetten für Frieden und Versöhnung.

 

Bestellung über info@weltfriedensdienst.de
Download hier [PDF]

28.06.2018

Gepostet in: Aktuelles, Das Mitgliedermagazin Querbrief

Spendenformular

FundraisingBox Logo

×
Spendenwidget

×
Newsletter abonnieren

×

Newsletter abonnieren

Erhalten Sie die neuesten Informationen über die Arbeit des Weltfriedensdienst e.V.

Sie haben sich erfolgreich angemeldet.