Helge Löw für den Weltfriedensdienst auf der Agrar-Demo 2015

Ein filmisches Portrait einer außergewöhnlichen Schönebergerin von Bertram von Boxberg. Um das abenteuerliche Leben der 89-jährigen Schönebergerin zu beschreiben, braucht es schon einen ganzen Film.

Großgeworden in Nazi-Deutschland, hat Helge Löw als junge Frau in Palästina und Jordanien internationale Frauen-Projekte begleitet und wurde unmittelbar Zeugin des jordanischen Bürgerkrieges 1970/71.

Zurück in Deutschland, arbeitete sie im Vorstand des Weltfriedensdienst e.V. Im Schöneberger Norden hat sie sich in den letzten Jahren im Quartiersrat engagiert und unzählige Projekte ehrenamtlich unterstützt. „Helge Löw ist so, wie ich mir wünsche zu sein, wenn ich so alt bin wie sie“, sagt bewundernd eine Nachbarin über sie.

Der Film über ihr Leben wird am 15.03.2018 um 19:00 im Rathaus Schöneberg gezeigt.

 

11.03.2018

Gepostet in: Aktuelles

Spendenformular

FundraisingBox Logo

×
Spendenwidget

×
Newsletter abonnieren

×

Newsletter abonnieren

Erhalten Sie die neuesten Informationen über die Arbeit des Weltfriedensdienst e.V.

Sie haben sich erfolgreich angemeldet.