Im Rahmen des Zivilen Friedensdienstes (ZFD) suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine

Friedensfachkraft zur Beratung und Unterstützung unserer Partnerorganisation COTRAD in Simbabwe
Standort: Masvingo, Simbabwe

Click here for English version [PDF]

Simbabwe ist ein politisch und wirtschaftlich tief gespaltenes Land, in dem sich die Polarisierung auf alle gesellschaftlichen Bereiche und Lebensgrundlagen auswirkt. Seit dem Amtsantritt von Emmerson Mnangagwa als Präsident im Jahr 2017 haben die Militarisierung des Staates und die Einschränkungen für die Arbeit von NGOs und Aktivisten (shrinking spaces) stetig zugenommen. Im Rahmen des Programms für den Zivilen Friedensdienst (ZFD) führt der Community Tolerance Reconciliation and Development Trust (COTRAD) ein Projekt durch, das sich vor allem an junge Menschen und Frauen in Gemeinden in der Provinz Masvingo richtet.

COTRAD strebt eine stärkere Beteiligung der Bürger*innen in kommunalen Prozessen an, um den Frieden und den sozialen Zusammenhalt zu fördern. Darüber hinaus setzt COTRAD gewaltfreie Strategien ein, um Transparenz, Rechenschaftspflicht und verbesserte Dienstleistungen auf lokaler Ebene zu erreichen. Dafür werden Friedensstrukturen geschaffen und fortgebildet, die öffentliche Entscheidungsträger*innen bewusst einbeziehen. Ein weiterer Schwerpunkt des Projektes ist die gerechte und transparente Verteilung von natürlichen Ressourcen und staatlichen Dienstleistungen.

Daher suchen wir eine ZFD-Fachkraft, die die Bereiche Planung, Monitoring, Evaluierung und Lernen (PMEL) des Projekts und der Organisation insgesamt sowie den Aufbau von Trainingskapazitäten unterstützt.

Ihre Aufgaben

  • Unterstützung von COTRAD bei der Entwicklung von Trainingsmodulen und der Durchführung von Schulungen für Friedensstrukturen und Führungsautoritäten in den Bereichen der Interessenvertretung, des Konfliktmanagements und der sozialen Rechenschaftspflicht
  • Unterstützung bei der Durchführung von Fortbildungen für COTRAD-Friedensstrukturen und Personal in Bezug auf die sichere Nutzung sozialer Netzwerke und Fragen der digitalen Sicherheit
  • Einrichtung und Ausbau eines PMEL-Systems und -instrumentariums, um Qualität, Wirksamkeit und Relevanz des Projekts zu verbessern
  • Fortbildung und Unterstützung des PMEL-Beauftragten von COTRAD und weiterer Projektmitarbeitenden im Monitoring des Projekts mit dem Ziel die Implementierung und künftige ZFD-Projektplanung zu unterstützen
  • Beratung bei der Einrichtung eines Wissensmanagementsystems, das die Sammlung, Analyse und Dokumentation von Daten und Projektwirkungen unterstützt
  • Unterstützung des systematischen Lernens und strategischer Evaluierungen, die dem Management und der strategischen Entscheidungsfindung im Projekt und der Organisation dienen
  • Fortbildung des Projektpersonals im Hinblick auf die Aufbereitung der Projektwirkungen und die Verbesserung der Berichterstellung

Das bringen Sie mit

  • Einschlägiger Studienabschluss (z. B. Sozialwissenschaften, Politikwissenschaft, Friedens- und Konfliktforschung) und/oder Fortbildung im Bereich der Zivilen Konfliktbearbeitung
  • Einschlägige Berufserfahrung in den Bereichen Konfliktmanagement und Entwicklungszusammenarbeit
  • Kenntnisse und Erfahrung mit wirkungsorientierten Planungs-, Monitoring- und Evaluierungsprozessen
  • Pädagogische Erfahrung in der Arbeit mit Jugendlichen
  • Praktische Erfahrung in der Zusammenarbeit mit Nichtregierungsorganisationen
  • Erfahrung in der Entwicklung und Durchführung von Workshops
  • Gutes Selbstmanagement, Flexibilität und Belastbarkeit auch bei hoher Arbeitsbelastung und schwierigen Rahmenbedingungen
  • Eine respektvolle, kultursensible Haltung und die Fähigkeit, im Team zu arbeiten
  • Eine sehr ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit
  • Kontextwissen und Berufserfahrung in der Region sind von Vorteil
  • Ausgezeichnete Kenntnisse der englischen Sprache (in Wort und Schrift)
  • Bereitschaft, herausfordernde Dienstreisen zu unternehmen
  • Gültiger Führerschein und Fahrpraxis

Wir bieten Ihnen

  • Einen Entwicklungshelfervertrag für zwei Jahre mit umfassenden Sozialleistungen und der Aussicht auf Verlängerung
  • Ein interessantes und anspruchsvolles Arbeitsgebiet in der Förderung und Umsetzung eines innovativen Programms zur zivilen Friedensförderung
  • Eine Vorbereitungsphase – bis zu drei Monaten – mit zusätzlichen Qualifizierungsmöglichkeiten
  • Die Möglichkeit zum Coaching / zur Supervision und zur Fortbildung während der Arbeit im Partnerland
  • Unterstützung bei der beruflichen Wiedereingliederung nach einem Auslandseinsatz im Rahmen der Arbeitsgemeinschaft der Entwicklungsdienste V. (AGdD)

 

Vielfalt ist uns wichtig. Deshalb freuen wir uns auf qualifizierte Bewerbungen von allen, unabhängig von Geschlecht, Religion oder Herkunft. Aufgrund der Bestimmungen des deutschen Entwicklungshelfer-Gesetzes (EhfG) können wir nur Bewerbungen von Staatsangehörigen der EU und der Schweiz berücksichtigen.

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung (Motivationsschreiben, Lebenslauf, relevante Zeugnisse und Referenzen) in einem PDF-Dokument (max. 5 MB) unter Angabe Ihrer Verfügbarkeit bis zum 01.02.2022 mit dem Betreff: „Bewerbung COTRAD, Simbabwe“ an auslandsbereich@weltfriedensdienst.de und in Kopie an die Programmkoordinatorin Maren Voges voges@weltfriedensdienst.de. Bitte geben Sie auch an, wie Sie von der Stellenausschreibung erfahren haben.

 

Weltfriedensdienst e.V.

Der Weltfriedensdienst arbeitet seit 1959 weltweit mit Partnern der lokalen Zivilgesellschaft für Frieden, Menschenrechte und nachhaltige Entwicklung. Solidarische Fachleute mit internationaler Erfahrung stärken unsere Kooperationen. Im Fokus steht dabei ein gewaltfreier und gerechter Umgang mit Ressourcen. Als einer der sieben anerkannten Entwicklungsdienste und Träger des Zivilen Friedensdienstes unterstützen wir eine basisnahe, kritische Entwicklungszusammenarbeit.

Unser Profil finden Sie hier. Weitere Informationen über den Weltfriedensdienst finden Sie hier: Jahresbericht | Instagram | Facebook | Newsletter

 

Standortinformationen (Masvingo)

Ihr Arbeitsort wird die Stadt Masvingo sein. Sie unternehmen Dienstreisen für Projektaktivitäten in ländliche Gebiete verschiedener Distrikte der Masvingo- Provinz.

Sicherheit: Simbabwe hat zwar eine demokratische Verfassung, wird aber von einer autokratischen politischen Partei regiert, die mit allen Mitteln an der Macht zu bleiben versucht. Derzeit schränkt die Regierung die Zivilgesellschaft und die Rechte der Bürger aktiv ein. Aufgrund des sich verschlechternden wirtschaftlichen Klimas im Land nimmt die Kriminalität allgemein zu. Nichtsdestotrotz ist das Leben in Masvingo und seinen ländlichen Bezirken relativ sicher, sofern angemessene Vorsichtsmaßnahmen getroffen und eingehalten werden. Es gibt keine terroristischen Aktivitäten.

Klima: Masvingo liegt auf einer Höhe von 1.075 m über dem Meeresspiegel. Es herrscht subtropisches Klima mit geringen bis mäßigen Niederschlägen in der Regenzeit von November bis März. Von September bis April liegen die Temperaturen zwischen 24 und 35 Grad Celsius. Während der Wintermonate (Mai bis August) kann es nachts kalt werden.

Lebensstandard: Unterhaltsgeld und andere vertragliche Leistungen ermöglichen eine Grundversorgung nach europäischen Standards. Ein breites Angebot an Produkten und Dienstleistungen ist vorhanden, allerdings sind Zeiten mit eingeschränkter Strom- und/oder Wasserversorgung üblich.

Verkehr: Masvingo ist eine kleine Stadt mit mäßigem Verkehr. Die meisten Hauptstraßen der Stadt sind in gutem Zustand; Nebenstraßen sind oft voller Schlaglöcher. Das Straßennetz im Landesinneren ist in einem überwiegend guten Zustand.

Gesundheitsversorgung: Das öffentliche Gesundheitssystem ist eher schlecht. Der private Gesundheitssektor bietet jedoch einen guten Standard. Im Rahmen des Dienstvertrags bestehen Unfall-, Haftpflicht- und Krankenversicherungsschutz sowie in akuten Fällen medizinische Leistungen der Rettungsflugwacht.

Schulen: Masvingo bietet eine kleine Anzahl privater Kindergärten sowie Grund- und Sekundarschulen mit durchschnittlichem Standard. Für die Sekundarstufe könnten Internatsschulen in der Nähe der Hauptstadt Harare attraktiver sein.

 

 

 

15.12.2021

Gepostet in: Aktuelles, Stellenangebote