“Teilen macht satt!”

Bereits 40 bis 150 Euro ermöglichen Menschen in Nepal, Ghana und Senegal, ihre Zukunft selbst zu gestalten. Die Solidaritätskampagne “Teilen macht satt”, die sozialisitische Tageszeitung Neues Deutschland traditionell gemeinsam mit SODI, INKOTA und Weltfriedensdienst durchführt, ist gestartet.

Bitte unterstützen Sie die diesjährige Spendenaktion und geben Sie denen eine Chance, die keine haben!

WELTFRIEDENSDIENST Mit Ihrer Spende von 100 Euro tragen Sie zur Installation einer Solar-Wasserpumpe in einem senegalesischen Dorf bei.

INKOTA Mit 40 Euro nimmt eine Kakaobäuerin an einem Vernetzungs- und Schulungstreffen teil und weiß danach, wie sie ihre Meinung in die öffentliche Debatte einbringen kann.

SODI Mit Ihrer Spende von 150 Euro kann ökologisch wertvolles Saatgut für 62 Haushalte in Nepal angeschafft werden.

Die Spenden kommen allen drei Projekten gleichermaßen zugute.

Alle 10 Artikel, die der Weltfriedensdienst mit Unterstützung unserer Fachkraft Marie von Schlieben über unsere Partner-NGO Enda Pronat im Senegal im Neuen Deutschland veröffentlicht hat, werden in Kürze auf unserer Projektwebsite zu lesen sein. Wenn Sie die spannenden Reportagen und Insights schon jetzt lesen wollen: Neues Deutschland Dossiers: Teilen macht satt

Teilen macht satt
Eingegangen (Stand: 14.1.2020) 61.004,91 €
Ende 29.02.2020
Spendenziel: 70.000 €

Es bleibt spannend, ob wir die 70.000 € knacken. Helfen Sie mit!
Ihre Spende kann viel bewirken!

Zum Spendenformular der ND-Aktion

Datenschutzhinweise nd-Soliaktion

12.12.2019

Gepostet in: Aktuelles