🔎 Suchen
☎ Kontakt ✉ Newsletter

Benin: Glauben – Teilen – Entwickeln. Hilfe für benachteiligte Kinder

Benin gehört zu den ärmsten Länder der Erde. Das Entwicklungsprogramm der Vereinten Nationen (UNDP) platziert Benin auf Position 167 des insgesamt 188 Staaten umfassenden Indikators für Entwicklung. Das westafrikanische Land ist hoch verschuldet. Ein Drittel der Bevölkerung lebt in extremer Armut. Die Analphabetenrate beträgt in der Altersgruppe über 15 Jahre weit mehr als 50 Prozent. Der Zugang zum staatlichen Bildungswesen ist zwar kostenlos, doch Schulverpflegung und Unterrichtsmaterialien sind für die meisten Familien unerschwinglich. Zwei Drittel aller Mädchen und ein Drittel aller Jungen besuchen keine Schule.

Benin: Glauben – Teilen – Entwickeln. Hilfe für benachteiligte Kinder

Benin gehört zu den ärmsten Länder der Erde. Das Entwicklungsprogramm der Vereinten Nationen (UNDP) platziert Benin auf Position 167 des insgesamt 188 Staaten umfassenden Indikators für Entwicklung. Das westafrikanische Land ist hoch verschuldet. Ein Drittel der Bevölkerung lebt in extremer Armut. Die Analphabetenrate beträgt in der Altersgruppe über 15 Jahre weit mehr als 50 Prozent. Der Zugang zum staatlichen Bildungswesen ist zwar kostenlos, doch Schulverpflegung und Unterrichtsmaterialien sind für die meisten Familien unerschwinglich. Zwei Drittel aller Mädchen und ein Drittel aller Jungen besuchen keine Schule.

Schülerstipendium Benin

 

Benachteiligten Kindern helfen

Der beninische Verein Assocation Foi-Partage-Developement (AFPD), zu Deutsch „Glauben-Teilen-Entwickeln“, setzt sich mit seinem Stipendienprogramm dafür ein, dass junge, sozial benachteiligte Menschen Lesen und Schreiben lernen. Darüber hinaus unterstützt AFPD sie auf ihrem Weg zu einem erfolgreichen Schulabschluss. Unter den StipendiatInnen befinden sich SchülerInnen, die sich den Schulbesuch erst gar nicht leisten können oder ihn aus wirtschaftlichen Gründen abbrechen müssten.

Schulische und berufliche Förderung – Die Erfolge lassen sich sehen

Mittlerweile werden alljährlich 60 StipendiatInnen auf ihrem Weg in ein selbstbestimmtes Leben unterstützt. Den Kindern und Jugendlichen werden neben einer Basis-Unterstützung für Unterrichtsmaterialien und Ernährung auch Förderkurse geboten, um die Schulerfolge zu festigen. Nach erfolgreichem Schulabschluss werden besonders motivierte StipendiatInnen bei ihrer beruflichen Ausbildung z.B. als Krankenschwester oder Landwirt oder beim Studium unterstützt. Viele der ehemaligen StipendiatInnen haben ihre Zukunftschancen ergriffen als LehrerInnen, Hebamme, Sekretärin, Pfarrer, KrankenpflegerIn, Hafenarbeiter, Polizist oder Informatiker oder absolvieren ein Studium.

Künftige Herausforderungen

Die Warteliste bedürftiger Mädchen und Jungen, die gerne die Schule besuchen möchten, ist lang. Viele Kinder und Jugendliche wünschen sich nichts mehr, als die Schule zu besuchen um künftig für sich und ihre Familie sorgen zu können.

Was kann ich tun?

• Mit 300 Euro/Jahr können Sie mithelfen und eine Bildungspatenschaft für eineN SchülerIn übernehmen. Stichwort: Stipendien Benin/SHP 241
• Sie können diese Hoffnung spendende Initiative FreundInnen, Verwandten oder KollegInnen weiter empfehlen.
• Bitten Sie bei Ihrem Geburtstag oder Hochzeitstag um „Spenden statt Geschenke“ für dieses Projekt. Gerne schicken wir Ihnen die dafür benötigten Projektinformationen und berichten anschließend Ihren Gästen, wie und wo die Spenden Verwendung fanden.
Kontakt: Carola Ziegert, ziegert[at)weltfriedensdienst.de, Tel: 030 – 253 990 14

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

 

Projektpartnerschaft / UnterstützerInnen


Initiiert wurde das Projekt 1997 durch Dr. Frank Lehmann, seinerzeit als Entwicklungshelfer für den Deutschen Entwicklungsdienst in Benin tätig, und seinen Freund Paul Dossa, Lehrer in Benin. Seither unterstützt der Freundeskreis um Dr. Frank Lehmann, seine Kirchengemeinde sowie die Freie Schule Köln das Projekt mit jährlich 300 Euro pro SchülerIn. Der Weltfriedensdienst dankt allen UnterstützerInnen für ihre verlässliche und hilfreiche Unterstützung!

23.01.2017

Gepostet in: Benin: Glauben – Teilen – Entwickeln. Hilfe für benachteiligte Kinder