Kené juristisch den Rücken stärken
Mit Ihrer Spende!

Lucila Pautrat © Weltfriedensdienst e.V.

 

Kené ist eine peruanische Umweltorganisation, die sich gegen illegale Regenwaldabholzung einsetzt. Die verheerende Abholzung betrifft viele lokale Bevölkerungsgruppen. Zusammen mit Ihren Mitstreiter*innen von Kené berät und unterstützt die resolute Umweltschützerin Lucila Pautrat die Betroffenen z.B. gegen große Konzerne.

Aufgrund einer Klage eines großen Kakaokonzerns verurteilte der Strafgerichtshof in Lima Lucila Pautrat zu einer zweijährigen Gefängnisstrafe auf Bewährung sowie einer Geldstrafe. Dieses Gerichtsurteil ficht Lucila Pautrat jetzt an!

Engagement für Regenwaldschutz – notwendig, aber gefährlich

In den abgelegenen Urwaldgebieten ist der Staat wenig präsent. Holzfäller, Plantagenfirmen, Landspekulanten und Goldschürfer schlagen daraus Kapital – sie holzen ab, verkaufen das wertvolle Tropenholz auf illegalen Wegen, sie rauben Einwohner*innen das Land und nutzen es für ihre Zwecke. Zum Beispiel als Nutzfläche für große Kakao- und Palmölplantagen. Dies hat verheerende Folgen für Mensch und Natur.

Indigene und Kleinbauern drohen Einschüchterungen und Terror. Wer sich in Peru für Umweltschutz und Landrechte einsetzt, lebt gefährlich. Mehrere Personen wurden bereits ermordet.

Wie helfen Kené und Lucila Pautrat genau?

Die lokale Organisation verfolgt Menschenrechts- und Umweltschutzverletzungen, berät und verteidigt die Rechte der Einwohner*innen, dokumentiert Abholzungen, zeigt die Täter an und unterstützt die staatlichen Instanzen bei der Arbeit. Mit Anwälten verhilft Kené dem Gesetz so zur Geltung und leistet wichtige Aufklärungsarbeit.

2019 gelang ein historischer Durchbruch: Wegen illegaler Abholzung im Regenwald musste eine Kakaofirma eine Strafe über 4 Millionen Euro an den peruanischen Staat zahlen.

Lucila Pautrat bei ihrem Besuch in Deutschland 2019 © Weltfriedensdienst e.V.

Was wird benötigt?

Jetzt heißt es, Kené dabei zu unterstützen, sich juristisch zu wehren. Dazu wird eine professionelle Rechtsberatung vor Ort benötigt, die von einer Aufklärungskampagne begleitet wird. Die Kosten dafür belaufen sich insgesamt auf 10.000 Euro.

Lucila Pautrat und Kené unterstützen!

Sie wollen die Spendenaktion unterstützen? Über den Button „Aktion ansehen“ weiter unten gelangen Sie direkt zur Spendenaktionsseite. Dort erfahren Sie auch, wie viele Spenden bereits für Lucila Pautrat und Kené eingegangen sind. Sie können Ihre eigene Spende dort ganz einfach mit einem weiteren Klick hinterlassen und einen Link abrufen, um die Aktion zu teilen und damit noch bekannter zu machen. Es hat noch niemand gespendet? Seien Sie die/der Erste!

Ihre Spende macht einen Unterschied – Herzlichen Dank!


Weltfriedensdienst e.V.

Gemeinsam mit lokalen Partnern unterstützen wir Menschen, ihre Lebensumstände aus eigener Kraft zu verbessern. Als gemeinnütziger Verein sind wir in mehr als 20 Ländern rund um den Globus aktiv.

Kené

Die Organisation fördert den Erhalt sowie die Wiederherstellung des Regenwaldes. Sie engagiert sich für ein nachhaltiges, gerechtes und umweltverantwortliches Peru.

Peru

Nur fünf auf Umweltfälle spezialisierte Staatsanwälte sind zuständig für das gesamte Regenwaldgebiet in der Region Loreto mit einer Fläche so groß wie Deutschland.

Haben Sie eine Frage zu dieser Spendenaktion?

Änne Rosenburg

Referentin für Fundraising

rosenburg@weltfriedensdienst.de

Tel.: +49 (0)30 253 990-22

Ihre Spende ist steuerlich absetzbar. Der Weltfriedensdienst e.V. ist unter der Steuer-Nr. 27/681/51497 als gemeinnützig anerkannt und von der Körperschaftssteuer befreit.