act4change
Das Aktions-Programm des Weltfriedensdienst e.V.

Mit unserer Informations- und Bildungsarbeit bieten wir Lösungsansätze für die globale Wasserkrise: Teams können sich auf unseren Aktionstagen TeamDays aktiv für Nachhaltigkeit, Klimaschutz und Artenvielfalt einsetzen, an Schulen geben wir Workshops und bieten Lernen durch Handeln in außerschulischen Lernräumen an, bei Veranstaltungen sensibilisieren wir mit unserem Informationsstand rund ums Thema Wasser und über unsere Aktionsseite kann jeder Mensch sofort Teil der Lösung werden. 
Buchen Sie unser Bildungsangebot und setzen Sie sich noch heute für nachhaltigen Ressourcenschutz ein:

Worum geht’s eigentlich?

Wasserknappheit betrifft heute alle Kontinente – bereits etwa jeder sechste Mensch auf der Erde ist von schwerwiegenden Wasserproblemen betroffen. Weltweit steigt unser Wasserbedarf, während die Wasservorräte abnehmen. Der Klimawandel verstärkt das Problem, denn dadurch ist Wasser zunehmend ungleicher verteilt: Hitzeperioden mit Dürren wechseln sich häufiger mit Starkregenereignissen und Überschwemmungen ab. Fruchtbarer Boden wird weggeschwemmt, Wasser sickert nicht mehr allmählich in den Boden und füllt die Grundwasserspeicher auf.

Das bedeutet: die nachhaltige Nutzung von Wasser ist eines der drängendsten Probleme unserer Zeit und geht uns alle an.
Let’s act4change!

Wasser-Aktionsseite

Tragen Sie konkret dazu bei, dass die kostbare Ressource Wasser weltweit gerechter verteilt wird.

Jetzt aktiv werden

Kochbuch

Kochen Sie die Rezepte aus unseren Einsatzländern mit regionalen und saisonalen Zutaten nach. So schmeckt Zukunft – mit gerecht verteilten Ressourcen!

Zum Kochbuch

Newsletter

Alle 2 bis 3 Wochen informieren wir Sie über das Engagement des Weltfriedensdienst e.V. und das unserer Partner*innen in Asien, Afrika und Lateinamerika.

Zur Anmeldung

Gemeinsam mit lokalen Partnern unterstützen wir Menschen, ihre Lebensumstände aus eigener Kraft zu verbessern. Als gemeinnützige Organisation der Entwicklungszusammenarbeit sind wir in mehr als 20 Ländern rund um den Globus aktiv.