Am Beginn des dritten Jahrtausends kämpfen an vielen Orten der Welt Menschen um ihr Überleben. Sie geraten zwischen die Fronten gewalttätiger Konflikte oder werden Opfer eines zerstörerischen Weltwirtschaftssystems. Wir leben in einer Welt großer sozialer Unterschiede, Ressourcenknappheit und Militarisierung bedrohen unsere Lebensgrundlagen und die unserer Kinder.

Wir sind davon überzeugt, dass alle Menschen weltweit das Recht haben, friedlich in gerechten Verhältnissen zu leben. Für jeden müssen die universellen Menschenrechte gelten; zu ihrer Durchsetzung vertrauen wir auf die Kraft der Gewaltfreiheit. Der Weltfriedensdienst kämpft dafür, dass Menschen aktiv und selbstbestimmt an der Verbesserung ihrer Lebensbedingungen arbeiten können. Mit unseren Partnern in Afrika, Lateinamerika und Asien arbeiten wir vor Ort daran, Konflikte gewaltfrei und konstruktiv zu regeln und die Lebensgrundlagen aller Menschen zu schützen und zu verbessern. In Deutschland engagieren wir uns im Globalen Lernen und verschaffen den Anliegen unserer Partner Gehör. Dabei arbeiten wir religiös und parteipolitisch unabhängig.

Die Geschäftsstelle

Die Geschäftsstelle gliedert sich in die Bereiche Internationale Kooperationen (Programmkoordination Projektadministration) und Kommunikation (Bildungs-, Öffentlichkeitsarbeit & Spendenwerbung). Die Finanzen, Stiftungen, Mitglieder- und SpenderInnen sowie Personal werden durch das Team Zentrale Aufgaben betreut.
Die Geschäftsführerin und die beiden BereichsleiterInnen bilden zusammen das Leitungsteam. Dieses steuert die Arbeit der Geschäftsstelle.

Stellenangebote

Hier finden Sie regelmäßig Ausschreibungen für offene Stellen für KooperantInnen, für MitarbeiterInnen, PraktikantInnen und Jahresfreiwillige in der Geschäftsstelle.

Aktuell gibt es keine offenen Stellen zu besetzen.
Weitere Informationen: Unterhaltsleistungen für Fachkräfte

Der Vorstand des Weltfriedensdienst (v.l.n.r.): Marcel Gounot, Petra Symosek, Julian Friedrich, Silvia Lange, Ursula Reich, Uta Gerweck, Gerd Hönscheid-Gross, Lutz Taufer

Mitglieder und Vorstand

Der Weltfriedensdienst ist ein Mitgliederverein. Die Mitgliederversammlung wählt aus ihrem Kreis den Vorstand für jeweils zwei Jahre.

Geschichte

Der Weltfriedensdienst wurde 1959 gegründet. Die Gründer waren davon überzeugt, dass die Welt nach zwei Weltkriegen nicht durch mehr Waffen sicherer würde sondern einen aktiven Friedensdienst benötigt.

Spendenformular

FundraisingBox Logo

×
Spendenwidget

×

Newsletter abonnieren

Erhalten Sie die neuesten Informationen über die Arbeit des Weltfriedensdienst e.V.

Sie haben sich erfolgreich angemeldet.