Spenden im großen Stil
Weltweit dem Frieden einen Weg bereiten

Möchten Sie mehr Frieden möglich machen? Möchten Sie andere an Ihren Möglichkeiten teilhaben lassen? Möchten Sie mit dem eigenen Vermögen nachhaltige Entwicklung anstoßen und mit uns besonders große Wirkung erzielen? Dann laden wir Sie ein, sich als WegbereiterIn zu engagieren.

Der Weltfriedensdienst stellt sich den Überlebensfragen unserer Zeit – Krieg und Frieden, Klimakrise und Ernährungssicherheit. So entwickeln wir lokale Lösungen, die auch in anderen Regionen funtkionieren. In 60 Jahren Friedensdienst haben wir die Welt an vielen Orten verbessert und gesellschaftlichen Wandel angestoßen.

Was Sie mit uns bewirken können

Frieden ermöglichen

Ihre Großspende stärkt lokale Friedenskräfte und macht Menschen dialogfähig.

So können wir Konflikte entschärfen, verfeindete Parteien zusammenbringen und langfristig Versöhnung ermöglichen.

Überleben sichern

Dank Ihrer Großspende entwickeln wir Lösungen zur Überwindung von Armut.

Wir vermitteln Wissen und Kompetenzen für die gewaltfreie Nutzung der knapper werdenden natürlichen Ressourcen.

Fähigkeiten entfalten

Unsere Bildungsangebote stärken Gemeinschaften dabei, ihre Lebensverhältnisse zu verändern.

Indem wir mit Ihrer Hilfe Wissen über Menschenrechte verbreiten, schaffen wir die Basis dafür, sie einzufordern.

Gemeinsam erreichen wir mehr!

Das IEP, ein renommiertes Friedensforschungsinstitut, hat berechnet, dass die Investition von einem Dollar in Friedensförderung 16 Dollar Konfliktkosten spart. Das motiviert uns umso mehr, alle für unsere Friedensarbeit zur Verfügung stehenden Mittel und Kräfte zu mobilisieren.

Bei einem Jahresumsatz von 7,6 Mio € (Haushalt 2018) können wir mit zusätzlich 100.000 € unsere Erfahrungen auf neue Partner-NGO´s ausweiten, neue Themen und Regionen bearbeiten und eine noch wirksamere Bildungs- und Öffentlichkeitsarbeit in der Bundesrepublik leisten.

Noch mehr Gemeinschaft und persönliche Transparenz

Mit einer jährlichen Spende ab 5.000,00 €, die Sie als Einzelspender*in oder gemeinsam mit einem festen Freundeskreis, Angehörigen oder einem Arbeitsteam aufbringen, werden Sie zur Wegbereiterin oder zum Wegbereiter.

  • Gemeinsam wählen wir das Engagement aus, das zu Ihnen passt – ob einmalig oder regelmäßig, ungebunden oder für eine bestimmte Region oder ein Thema Ihrer Wahl.
  • Regelmäßig unterrichten wir Sie über die Entwicklungen vor Ort, die wir gemeinsam angestoßen haben.
  • Bei Interesse können Sie eines unserer Projekte kennenlernen.
  • Wir laden Sie ein, wenn Vertreter*innen unserer Partner-NGO´s oder Kooperant*innen in Deutschland sind.

Was unsere Großspender*innen bewegt

Unsere Wegbereiter haben unterschiedliche Motive. Lesen Sie einige von ihnen:

„Entdeckt hatte ich den Weltfriedensdienst bei der Suche im Internet. Ich hatte aus persönlichen Gründen nach Projekten in Benin gesucht, und da bin ich auf einen Bericht einer Schulklasse gestoßen, die Geld für Schulstipendien gesammelt hat. Das führte mich fast direkt zum WFD und seiner Website, die ich recht ausführlich durchsah. Und dabei entdeckte ich, dass Ansatz und Philosophie des WFD wiederum meiner Idee einer wirkungsvollen Hilfsorganisation sehr nahe kommen. Die Art der Projekte und die Herangehensweise, die Darstellung und Transparenz der Information finde ich vorbildlich.“ Oliver Kreuter, Journalist

„Fasziniert von der Kreativität der präkolumbischen Kulturen Lateinamerikas, machte ich den Handel mit altindianischer Kunst zu meinem Beruf. In den letzten Jahren wurde es mir zunehmend wichtig, etwas zurückzugeben. Mit dem Weltfriedensdienst habe ich eine Organisation gefunden, die ich gern unterstütze. Sie ist auch in Lateinamerika engagiert und mich überzeugen ihr professioneller Ansatz und eine verantwortungsbewusste Projektbegleitung.“ Ulrich Hoffmann, Kunsthändler und Galerist

Ihre Investition in den Frieden

Mit einer Spende von 5.000 Euro können Sie:

  • in Simbabwe mit zwei-bis dreitägigen Workshops über nachhaltige Anbaumethoden 225 Binnengeflüchtete und ihre Familien integrieren sowie für 30 besonders bedürftige Haushalte Saatgut, organischen Dünger und Baumaterialien bereitstellen.
  • in Senegal in der nationalen Bodenreform-Kommission sicherstellen, dass eine kleinbauernfreundliche Reform verabschiedet wird.
  • im südlichen Afrika einen partizipativ entwickelten Dokumentarfilm produzieren helfen, in dem Betroffene über ihren Umgang mit einem relevanten und tabuisierten gesellschaftlichen Problem wie HIV/Aids, Diskriminierung, genderspezifischer Gewalt oder Rassismus berichten. Die Filme werden in moderierten öffentlichen Diskussionen eingesetzt und ermutigen Menschen dazu, ihr Leben selbst in die Hand zu nehmen.

Haben Sie Fragen? Vereinbaren Sie noch heute ein Gespräch.

Schenken Sie uns Ihr Vertrauen und fördern Sie unsere weltweite Friedensarbeit! Wenn Sie sich für diese besondere Form der Unterstützung interessieren, informiere ich Sie gern in einem persönlichen Gespräch. Ich freue mich auf Ihren Anruf.

Katrin Steinitz

Katrin Steinitz

Spender*innen-Kommunikation

steinitz@weltfriedensdienst.de

Tel.: +49 30 253 990-22

Das DZI-Spendensiegel bescheinigt uns den transparenten und sparsamen Umgang mit Ihren Spendengeldern.