🔎 Suchen
☎ Kontakt ✉ Newsletter

Unternehmensverantwortung oder Corporate (Social) Responsibility bezeichnet die gesellschaftliche Verantwortung von Unternehmen für eine nachhaltige Wirtschaft. Sie umfasst soziale, ökologische und ökonomische Aspekte. Konkret geht es beispielsweise um faire Geschäftspraktiken, mitarbeiterInnenorientierte Personalpolitik, Schutz von Klima und Umwelt, sparsamen Umgang mit Ressourcen, Engagement vor Ort und Verantwortung in der Lieferkette.

Die Globalisierung bietet Wirtschaft und VerbraucherInnen grundsätzlich die Chance, unsere Eine Welt zum Positiven zu gestalten. Die bisweilen verheerenden Begleiterscheinungen der Globalisierung umfassen Verteilungsungerechtigkeit, Armut und Menschenrechtsverletzungen ebenso wie den Verlust der biologischen Vielfalt, die Degeneration von Böden und Gewässern oder den Klimawandel.

Doch Politik, Zivilgesellschaft und KonsumentInnen können die weltweiten Probleme nicht allein bewältigen. Unternehmen müssen gesellschaftliche Verantwortung für ihre Aktivitäten übernehmen, indem sie Menschenrechte und internationale Arbeits- und Sozialstandards einhalten, Ressourcen schonen und Lebens- und Arbeitsgemeinschaften vielfältig gestalten. Wenn Marketingstrategien beispielsweise bewusst die Vorteile langlebiger oder wiederverwertbarer Produkte gegenüber Einweg- und Wegwerfware betonen, tragen sie zur Förderung nachhaltiger Konsummuster bei. Wenn Arbeits- und Sozialstandards ernst genommen werden, können internationale Handels- und Lieferketten an der Lösung globaler Herausforderungen mitwirken.

Durch Unternehmen, die sich ihrer Verantwortung bewusst sind und entsprechend wirtschaften, ist ein großer Schritt in die richtige Richtung getan.



Newsletter abonnieren

Erhalten Sie die neuesten Informationen über die Arbeit des Weltfriedensdienst e.V.

Sie haben sich erfolgreich angemeldet.