Wir sind Teil des Zivilen Friedensdienstes (ZFD), einem Programm für Gewaltprävention und Friedensförderung in Krisen- und Konfliktregionen. Der ZFD setzt sich für eine Welt ein, in der Konflikte ohne Gewalt geregelt werden. In der Ukraine sind derzeit drei ZFD-Organisationen aktiv. Der Weltfriedensdienst selbst ist nicht vor Ort tätig.

 

25.03.2022 | Demo-Aufruf

Gemeinsam mit Attac, Greenpeace und anderen Organisationen bilden wir am Freitag, 25.03.2022, den Friedensblock beim Klimastreik von FridaysForFuture in Berlin. Wir tragen ein großes Banner „Deeskalieren und Abrüsten – Klimaschutz geht nur gemeinsam!“.

Mehr erfahren

22.03.2022 | Friedensbedarfe

Viele Menschen fragen sich in diesen Tagen, wie sie sich persönlich für den Frieden in der Ukraine einsetzen können. Fachkräfte des Zivilen Friedensdienstes, die bis vor kurzem noch in der Ukraine im Einsatz waren, haben einige Ideen zusammengestellt.

Mehr erfahren

17.03.2022 | Pressemitteilung

Drei Wochen nach Kriegsbeginn sind ukrainische Partnerorganisationen und Fachkräfte des ZFD weiter aktiv. Der Zivile Friedensdienst setzt sich für eine starke ukrainische Zivilgesellschaft ein – und für eine künftige deutsche Außen- und Sicherheitspolitik mit friedenspolitischer Ausrichtung.

Mehr erfahren

13.03.2022 | Demo-Aufruf

Gemeinsam mit dem Friedensbündnis „Stoppt den Krieg“ rufen wir zu Großdemonstrationen in fünf Großstädten auf und fordern Sanktionen für Kriegstreiber und massive Investitionen in Energiesicherheit. Start der Demos: Sonntag, 13.03.2022, 12 Uhr, Berlin, Alexanderplatz; Kundgebung 14 Uhr Großer Stern.

Mehr erfahren

24.02.2022 | Stellungnahme

Wir sind zutiefst erschüttert über den russischen militärischen Angriff auf die Ukraine und verurteilen ihn aufs Schärfste. Wir sind in Gedanken bei der ukrainischen Bevölkerung und appellieren an die russische Regierung, die Waffen schweigen zu lassen und an den Verhandlungstisch zurückzukehren.

Mehr erfahren

Schon gewusst? | Friedensarbeit

Gemeinsam für mehr Gerechtigkeit weltweit! Wir sind überzeugt: Nur wenn Konflikte konstruktiv angegangen und die betroffenen Menschen selbst aktiv werden, kann Frieden entstehen und dauerhaft wachsen. Aber worauf kommt es dabei an?

Mehr erfahren

 

 

24.03.2022

Gepostet in: Aktuelles