Kenia: Gemeinsam für eine gerechte Landverteilung

Gemeinsam mit der Partnerorganisation Isiolo Peace Link engagiert sich der Weltfriedensdienst dafür, dass Menschen Herausforderungen wie Ausschreitungen, Terror und Korruption gemeinsam begegnen. Nur durch die Zusammenarbeit aller Ethnien können eine gerechte Landverteilung und eine friedliche Zukunft erreicht werden.

Kenia: Gemeinsam für eine gerechte Landverteilung

Gemeinsam mit der Partnerorganisation Isiolo Peace Link engagiert sich der Weltfriedensdienst dafür, dass Menschen Herausforderungen wie Ausschreitungen, Terror und Korruption gemeinsam begegnen. Nur durch die Zusammenarbeit aller Ethnien können eine gerechte Landverteilung und eine friedliche Zukunft erreicht werden.

Unsere Partner-NGO Isiolo Peace Link ist seit 2006 in Kenia aktiv und hat seitdem zur Frühwarnung bei Konflikten, für die Versöhnung verfeindeter Gruppen und gegen die Verbreitung von Kleinwaffen gearbeitet. Im Interview mit Abdia Mohamud, der Geschäftsführerin von Isiolo Peace Link, setzt sie sich für Sensibilisierung und Formen traditioneller Konfliktbearbeitung ein. (mehr …)

06.11.2018

Gepostet in: Aktuelles, Kenia: Gemeinsam für eine gerechte Landverteilung

Kenia: Gemeinsam für eine gerechte Landverteilung

Gemeinsam mit der Partnerorganisation Isiolo Peace Link engagiert sich der Weltfriedensdienst dafür, dass Menschen Herausforderungen wie Ausschreitungen, Terror und Korruption gemeinsam begegnen. Nur durch die Zusammenarbeit aller Ethnien können eine gerechte Landverteilung und eine friedliche Zukunft erreicht werden.

Tim Bunke berät als Friedensfachkraft unsere Partnerorganisation „Isiolo Peace Link“ in Nordkenia. In seinem Beitrag im Jahresbericht 2017 nimmt er uns mit ins Büro der Partnerorganisation. (mehr …)

28.09.2018

Gepostet in: Aktuelles, Kenia: Gemeinsam für eine gerechte Landverteilung

Kenia: Gemeinsam für eine gerechte Landverteilung

Gemeinsam mit der Partnerorganisation Isiolo Peace Link engagiert sich der Weltfriedensdienst dafür, dass Menschen Herausforderungen wie Ausschreitungen, Terror und Korruption gemeinsam begegnen. Nur durch die Zusammenarbeit aller Ethnien können eine gerechte Landverteilung und eine friedliche Zukunft erreicht werden.

Tanzende Samburu Frauen während der Feierlichkeiten zum internationalen Tag der Menschenrechte in Isiolo.

Samburu Frauen während der Feierlichkeiten zum internationalen Tag der Menschenrechte in Isiolo

Kenia war lange Zeit als Safariland bekannt. In den letzten Jahren waren die Schlagzeilen jedoch oftmals negativ. Ausschreitungen zwischen Ethnien nach den Wahlen 2007, islamistischer Terror und Korruption sind nur einige der Schlagworte. Gemeinsam mit der Partnerorganisation Isiolo Peace Link engagiert sich der Weltfriedensdienst dafür, dass Menschen den Herausforderungen gemeinsam begegnen. (mehr …)

24.06.2018

Gepostet in: Kenia: Gemeinsam für eine gerechte Landverteilung

Kenia: Gemeinsam für eine gerechte Landverteilung

Gemeinsam mit der Partnerorganisation Isiolo Peace Link engagiert sich der Weltfriedensdienst dafür, dass Menschen Herausforderungen wie Ausschreitungen, Terror und Korruption gemeinsam begegnen. Nur durch die Zusammenarbeit aller Ethnien können eine gerechte Landverteilung und eine friedliche Zukunft erreicht werden.

Isiolo, Kenia. VertreterInnen unseres Partners Isiolo Peace Link haben mit einer Video-Dokumentation ihre Arbeit vor, während und nach den allgemeinen Wahlen in Kenia 2017 begleitet. Kenia hat eine traurige Vergangenheit in Bezug auf Gewalt während Wahlen. Daher hat sich Isiolo Peace Link mit anderen Organisationen vernetzt, um vor den Wahlen inter-ethnische Dialoge durchzuführen. Für die eigentliche Wahlperiode organisierten sie ein gemeinsames Kommandozentrum unter Einbezug der Sicherheitskräfte, um entstehende Konflikte bereits im Ansatz friedlich beizulegen.

Nach den Wahlen veranstalteten sie Dialoge direkt in den Gemeinden, um die unterschiedlichen politischen Fraktionen wieder an einen Tisch zu bringen und anhaltenden Konflikten vorzubeugen.

Im Video erzählen die MitarbeiterInnen unsere Partnerorganisation und TeilnehmerInnen selbst von Ihren Erfahrungen. Hier können Sie den Trailer sehen – den vollen Film finden Sie auf den Youtube-Channel unseres Partners.

 

17.06.2018

Gepostet in: Aktuelles, Kenia: Gemeinsam für eine gerechte Landverteilung

Kenia: Gemeinsam für eine gerechte Landverteilung

Gemeinsam mit der Partnerorganisation Isiolo Peace Link engagiert sich der Weltfriedensdienst dafür, dass Menschen Herausforderungen wie Ausschreitungen, Terror und Korruption gemeinsam begegnen. Nur durch die Zusammenarbeit aller Ethnien können eine gerechte Landverteilung und eine friedliche Zukunft erreicht werden.

Von Tim Bunke (Veröffentlicht im KOMPASS #6 Migration anders denken)

Der Autor ist Kooperant des Weltfriedensdienst e.V. und Fachkraft des Zivilen Friedensdienstes (ZFD) in Kenia. Gemeinsam mit dem Projektpartner Isiolo Peace Link setzt er sich dafür ein, dass die im Isiolo County lebenden Men­schen besser in die für diese Region geplanten Investitions­projekte eingebunden werden. In Planung ist der Bau von Straßen, Schulen und Krankenhäusern. Isiolo Peace Link hat sich zum Ziel gesetzt eine Lösung für die infrastrukturelle Erschließung der Region zu finden, bei der die traditionelle pastorale, d.h. teilweise oder vollständig nomadische Lebensweise erhalten wird. Von der Situation pastoral lebender Menschen im Norden Kenias berichtet Tim Bunke in KOMPASS #6 Migration anders denken.

 

Das ostafrikanische Kenia ist eines der widersprüchlichs­ten Länder des Kontinents: auf der einen Seite Safaris, weiße Strände, buntgekleidete Massai, schneebedeckte Berge – und auf der anderen Seite die größten Slums Afrikas (so sagt man zumindest), Flüchtlingslager und schreckliche Terrorangriffe.

(mehr …)

15.05.2018

Gepostet in: Der KOMPASS - Das Fachmagazin des Weltfriedensdienst, Kenia: Gemeinsam für eine gerechte Landverteilung

Spendenformular

FundraisingBox Logo

×
Spendenwidget

×
Newsletter abonnieren

×

Newsletter abonnieren

Erhalten Sie die neuesten Informationen über die Arbeit des Weltfriedensdienst e.V.

Sie haben sich erfolgreich angemeldet.